Home
Aktuelles
CD Lieder der Seele
CD Tauflieder
Hörprobe Tauflieder
Anregungen...
Kindermantras
Lebenslieder-Buch
Heilungslieder
Sing-Workshops
Klangmassagen
Homöopathie
Innere Reisen
Meditation - Baum
Projekte/ Eindrücke
Preise
Kontakt
Impressum

Anregungen und Beispiele

für Ihr Geburtsritual / Ihre Willkommensfeier


Willkommen im Leben!

Beispiel für eine Willkommensfeier:

 

Begrüßung:

Persönliche Worte der Eltern

Ein Brief an das Kind, der vorab von Eltern, Paten, Geschwisterkindern , Cousinen, Cousins oder einer anderen Person verfasst wurde

Ein spiritueller Text – hier findet man zahlreiche Texte im Internet (Mein persönlicher Lieblingstext: Khalil Gibran, „Eure Kinder sind nicht eure Kinder“)

 

Lieder zur Einstimmung:

Von sanften Händen getragen (wenn Sie nicht christlich orientiert sind, können Sie die Worte „von Gottes Liebe geführt“ auch ersetzen durch „von uns´rer Liebe…“ oder „von großer Liebe…“ - Singen Sie die Strophe wie ein Mantra mehrmals hintereinander, so dass sich alle gut „einschwingen“ können. 

In uns´re Welt kommst du als Sonne (auch hier können Sie, wenn Sie nicht christlich geprägt sind, die zweite Strophe weglassen oder umdichten) 

Seele aller Wesen (CD „Lieder der Seele“, Hörprobe unter „Kindermantras“) 

Zwei Seelen - für Zwillinge (Das Lied kann natürlich auch für ein Kind entsprechend umgedichtet werden in „Du, Seele, machst dich auf deinen Weg…“

 

Wünsche an das Kind / Wunschritual

Wunschritual:

Beispiel 1: alle Gäste versammeln sich im Kreis um das Kind, das auf dem Arm der Mutter gehalten wird. Jeder Anwesende spricht einen Wunsch für das Kind aus. Wenn es in der Situation passend ist, und es für das Kind nicht zu viel erscheint, kann jede/r dabei zum Kind treten und ihm die Hand auf das Herz legen. Jeder Wunsch kann durch eine kurze Stille oder den Klang einer Klangschale noch einmal bekräftigt werden.

 

Beispiel 2: Schenken Sie Ihrem Kind eine Lebenskerze oder wünschen Sie sich diese von den Paten, Großeltern oder Freunden. Stellen Sie die Kerze auf dem Tisch oder an einem schön gestalteten Platz im Raum auf. Geben Sie nun den Gästen Zeit, ihre Wünsche auf Zettel oder Wunschsteine zu schreiben und neben der Kerze zu drapieren. Im Hintergrund kann dabei ruhige Musik gespielt werden.

 

Wunschzettel

Auf vorbereitetem Schmuckpapier, Motivkarten, auf DIN A 4 oder DIN A 3 Fotokarton, der später gerahmt und über dem Bettchen des Kindes aufgehängt werden kann

 

Ein Wunschbuch

z.B. ein vorbereitetes Fotobuch, in das Wünsche eingetragen werden können, oder vorbereitete Zettel, die zu einem Buch zusammengebunden werden können

 

Wunsch-Steine

hier können Sie vor allem Geschwisterkinder gut mit einbeziehen, indem Sie vorher mit ihnen große Steine sammeln, die dann während der Feier mit Goldstift o.ä. beschrieben werden

 

Abschluss des Wunschrituals:

Eine kurze Stille

Der Klang einer Klangschale

Eine meditative Musik (am schönsten ist es natürlich, wenn ein Familienmitglied oder ein Gast hier etwas spielen kann, aber ein Musikstück von CD kann auch sehr schön klingen.)

 

Lieder zur Bekräftigung des Wunschrituals:

Tat vam asi (=das bin ich; der Wunsch für das Kind, dass es seinem Herzen folgen möge)

Ich gehe meinen Weg mit Kraft

Wie ein Baum so sollst du wachsen

 

Danke!

Sagen Sie Danke – an das Wunder des Lebens, an die Schöpfung, an Ihre Eltern, Paten Freunde

Abschlusslieder:

Seele aller Wesen

Ich gehe meinen Weg mit Kraft

Denn er hat seinen Engeln befohlen

 

 

Sei ein Baum

Gestaltung eines Geburtsrituals mit dem Symbol „Baum“

 

Das „Setting“:

Ein besonderer Baum in der freien Natur, an dem Sie sich mit Ihren Gästen treffen können

Der eigene Garten – in dem vielleicht sogar ein Baum gepflanzt werden kann

Ein Taufwald

Ein schön gestalteter Raum - hier können Baumwurzeln, Baumrinde, Äste oder Scheiben eines Baumes als Tischdekoration dienen

Sie können auch Geschwisterkinder oder die Kinder Ihrer Gäste mit einbeziehen, die bestimmt mit Begeisterung Bilder, Tischkarten, Einladungskarten o.ä. von Bäumen malen

Auch Fotos von Bäumen eignen sich als Raumdekoration

 

Die Feier:

Begrüßung:

Durch persönliche Worte der Eltern, Paten oder andere Wegbegleiter

Durch ein Baumgedicht, eine Baumgeschichte oder einen Baum-Text (hier lohnt es sich, im Internet zu stöbern)

 

Begrüßungslied:

Sei ein Baum (CD „Lieder der Seele“, Hörprobe auf meiner Webseite unter „Kindermantras“)


Wunschritual für das Kind:

Wunschritual in der Natur:

Die Mutter oder der Vater des Kindes hält das Kind in den Armen.

Wenn die Eltern das möchten, kann hier auf die symbolische Bedeutung des Baumes als Bindeglied zwischen Himmel und Erde angeknüpft werden. Dies kann z.B. mit folgendem kurzen Text geschehen:

               Mögest du stets gut verwurzelt sein und Kraft aus der Erde schöpfen.

               Mögest du stets offen sein für das himmlische Licht.

               Möge dein Herz von himmlischer und irdischer Liebe durchströmt sein.

Hierbei kann der andere Elternteil jeweils die Füsse (Wurzeln), den Kopf (Krone) und das Herz (Stamm, „Baumherz“) berühren.

 

Die Gäste treten nacheinander an den Baum, legen die Hände an die Rinde des Baumes und sprechen einen Wusch für das Kind aus.

Alternativ können auch jeweils die Hände an die Füße des Kindes, den Kopf oder das Herz gelegt werden und die Wünsche mit dem Symbol des Baumes verknüpft werden.

Wunschritual im Haus:

Wenn das Wunschritual drinnen stattfindet, kann es entsprechend abgewandelt werden. – Beispiele:

Die Gäste bilden einen Kreis um Eltern und Kind und sprechen ihre Wünsche – wie oben – aus

Die Gäste notieren die Wünsche - z.B. auf

Baumpostkarten

Fotokarton (der z.B. vorher in der Form eines Baumes ausgeschnitten werden kann)

kleine Zettel oder Schilder, die dann an einem Ast oder einem Stück Baumrinde befestigt werden können.

einer Fotokollage mit Bildern des Kindes, der Familie und von Bäumen

usw. – Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

 

Während die Gäste ihre Wünsche notieren kann im Hintergrund ruhige Musik laufen.

 

Abschluss des Wunschrituals mit einem Lied:

Wie ein Baum, so sollst du wachsen

Danke!

Sagen Sie Danke – an die Natur, an das Wunder des Lebens, an die Schöpfung, an Ihre Eltern, Paten, Freunde

 

Abschlusslieder:

Seele aller Wesen

Ich gehe meinen Weg mit Kraft

Tat vam asi

 

 

 

 

Lebenslieder Ulrike Bastian | ulrikebastian@ymail.com